Warum vermüllen Menschen Straßen und Parks?

Warum vermüllen Menschen Straßen und Parks?

Der Trend zum Essen und Trinken unterwegs stellt gerade wachsende Städte vor immer größere Probleme. Seit 2004 forscht die Humboldtuniversität zum Thema. Als Motiv für das Kosumverhalten im öffentlich Raum wurden Bequemlichkeit, Faulheit, Gleichgültigkeit am häufigsten genannt.

„Junge Erwachsene“ ist die Gruppe, die am wenigsten Rücksicht auf saubere Straßen und Grünflächen nimmt. Erzieherische Maßnahmen werden weitgehend abgelehnt, die Schuld wird vor allem bei anderen gesucht. Besonders verschmutzte Orte werden noch weiter zugemüllt. Bei  Take-away-Verpackungen ist der Anstieg am Müll von 6% (2008) auf 20% (2016) gestiegen. Die Kosten für die Beseitigung steigen beständig und werden letztendlich vom Steuerzahler getragen.

zum Beitrag