„Welcome und Picobello“ – Aufräumaktion am Alexanderplatz

„Welcome und Picobello“ – Aufräumaktion am Alexanderplatz

Auf Initiative der Azure-Hotelgruppe haben Mitarbeiter der Hotels Indigo, Holiday Inn und Hostel 80°, des Fernsehturms, der Schauspieler Falk-Willy Wild, Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel und wirBERLIN heute rund um den beliebten Touristen Hotspot am Alexanderplatz Müll gesammelt.
Mit der Aktion werben die Initiatoren bereits zum zweiten Mal für ein sauberes Berlin. Gerade dort, wo die Welt zu Gast ist, rufen sie zu mehr bürgerschaftlichem Engagement für eine attraktive Stadt auf. Allen geht es darum,  ein Zeichen zu setzen – damit die Menschen nicht einfach ihren Müll rumliegen lassen und damit Gäste der Stadt einen attraktiven Platz vorfinden. Der Alexanderplatz soll ein schönerer Ort werden, an dem Sauberkeit auch für ein besseres Gefühl sorgen soll. Bürgermeister von Dassel freute sich sehr über diese Initiative und bot an, gemeinsam mit den Anrainern weitere Aktionen für den Platz, seine Besucher und Anwohner zu organisieren. Es müsse wieder „cool“ sein, sich für den Alex zu engagieren. Falk-Willy Wild unterstützt die Initiative, weil er den Alex als ein Zentrum des östlichen Teils der Stadt sieht, das es verdient habe, dass man sich kümmert : „Man kann seiner Stadt kein größeres Geschenk machen, als Verantwortung zu übernehmen – fangen wir einfach an und tun was für diesen geschichtsträchtigen Ort“.